Hilfe bei Depressionen in Dresden

Das Selbst in schmerzlicher Stille, eingeengt und eingeschränkt.

STATISTIK

Ein Überblick über die statistischen Daten zu Depressionen

» Geschlechterverhältnis: w > m, ca. 2:1
» Lebenszeitprävalenz: 13-26%
» Punktprävalenz: 5,6%
» Erkrankungsalter: 50% vor 30. Lj.

SYMPTOME

Welche Symptome können sich vor oder während einer Depression zeigen?

» hilflose Anklammerungstendenzen
» Antriebslosigkeit
» schnell ermüdbar
» Gedankenkreisen
» Gefühl der Leere
» Gefühl der Gefühllosigkeit
» Hilf- und Hoffnungslosigkeit
» Verlust von Lebensfreude
» Interessenlosigkeit
» Konzentrationsprobleme
» Niedergeschlagenheit
» weniger sexuelles Interesse
» Schlafstörungen
» Selbsdestruktivität
» Selbsvorwürfe
» Selbstwertminderung
» Schuldgefühle
» Suizidalität
» Versündigungsideen
» Kleinheits- und Verarmungswahn

THERAPIEANSATZ

Wie werden Depressionen mit Hypnosetherapie behandelt?

Mit der Hypnoanalyse werden die emotionalen Ursachen der Depression (meist emotionaler Ballast) zielgerichtet aufgespürt und aufgelöst.

Durch Transformation der Verletzungen bzw. dem Loslassen von Ballast (selbst oder von anderen auferlegt) kann die Energie wieder frei fließen und die Lebenslust und Lebensfreude können sich mehr und mehr im Fühlen, Denken und Handeln entfalten.